telefon klein

Beratung

Kostenlos und unverbindlich !

Lassen Sie sich über den Einsatz als Comedy Kellner oder den Einsatz von THEO´s fabulöser Fotobox beraten.

Gerne spricht THEO mit Ihnen über Ihre persönlichen Vorstellungen und Wünsche.

Rufen Sie THEO unter der folgenden Telefonnummer an:

+49 (0)160 - 96 60 86 87

... oder übermitteln Sie ihm mit dem Kontaktformular Ihre Wünsche.
Theo TV

THEO-TV

THEO-TV berichtet exklusiv über THEO, den chaotischen Butler. Begleiten Sie THEO bei den Vorbereitungen zu seiner täglichen Arbeit, erleben Sie THEO, wie er sich humorvoll um seine Gäste kümmert und lassen Sie sich von seinem Charme verzaubern.

THEO in Aktion sehen

humorgeprueft

Schwaben

Die Geschichte der Schwaben, ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Als Urschwabe kennt sich THEO damit bestens aus und trägt mit dieser Rubrik dazu bei, das Bild der Schwaben wieder ins rechte Licht zu setzen:


Wenn der Schwabe grantig ist, dann bruddelt oder brägelt er. Das sind zwei vergleichsweise geräuscharme Möglichkeiten, seinen Unmut anhaltend kundzutun.

Wenn einmal der Zorn in ihm hoch kocht, kann auch der Schwabe fuchsteufelswild (Hebad me, i vergess me!) und ziemlich laut werden. Solche Temperamentsausbrüche sind bei ihm zwar nicht auszuschließen, doch neigt er eher zu verhalteneren, dafür aber umso anhaltenderen Unmutsäußerungen, etwa zum Bruddeln. Diese Verhaltensweise bevorzugt er, wo kein unmittelbarer Handlungsbedarf besteht, wenn ihm etwas zwar nicht passt, er jedoch lautstarken Protest für sinnlos, übertrieben oder inopportun hält. Dann bruddelt er lieber. Vielleicht brägelt er auch bloß.

Brägeln ist eine variable Vorstufe des Bruddelns - variabel deswegen, weil sie nicht nur dazu dienen kann, ein Nichtgefallen, sondern auch einen Mangel mitzuteilen: die Unfähigkeit, sich kurz und prägnant auszudrücken.

(Quelle: www.schwaebisch-schwaetza.de)
Auch was die Ernährung angeht ist der Schwabe durchaus kein "Allesfresser".

Getreu dem Motto: "Was dr Baur net kennt, frisst er net" beschränkt sich der Urschwabe auf Altbewährtes.

Heute zum Beispiel der gute schwäbische Kartoffelsalat:

Das braucht Ihr:

1 kg Kartoffeln
1 große Zwiebel
1 Bund Radieschen
250 ml Gemüsebrühe, heiß
Salz
Pfeffer
Essig
Sonnenblumenöl
1 - 2 TL Senf, mittelscharf (je nach Geschmack

Und so geht´s:

Kartoffeln im Dämpfer ca. 60 min. garen, kurz abkühlen lassen schälen und in mittlere Scheiben schneiden. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden.

Die heißen Kartoffelscheiben mit Salz, Pfeffer, Essig, dem Senf, Öl und heißer Brühe vermischen. Abschmecken und zum Schluss einigen Radieschen garnieren.

Den Salat mit Pfeffer aus der Mühle bestreuen und warm servieren.

Tip: Der Salat muss so richtig "schlotzig" sein, dann ist er richtig.

Was "schlotzig" bedeutet?

Wenn Du den Salat vor Dir hast, wirst Du es schon merken

;-)

Guten Appetit !!
Heute ist mal ein schwäbisches Witzle dran:

Ein Schwabe kommt zur Autowaschanlage.

Der Waschanlagenbetreiber sagt ihm, er müsse sich exakt an die Anweisungen auf den Schildern halten, dann könne nichts schiefgehen.

Kurz darauf kommt ihm der Schwabe triefnaß aus der Anlage.

Er fragt den Schwaben: “Was ist denn mit Ihnen passiert?”

Der Schwabe antwortet: “Ha, do war a Schild “Gang raus!”.

“Ha no ben i halt raus ganga.”


Nicht nur in Köln, Düsseldorf oder Mainz hat die Karnevalszeit begonnen, sondern auch im Schwabenland.

Hier wird sie allerdings vornehmlich als Fasching oder Fasnet bezeichnet.

Hexenkostüme inkl. deren Masken (auch stellenweise "Larven" genannt) haben im Schwabenländle eine lange Tradition.

Kein Wunder also, dass daraus auch das eine oder andere Geschichtle zum schmunzeln entsteht, das unter anderem auch die bedingungslose Ehrlichkeit des Schwaben beschreibt:

Mutter und Tochter schauen den Umzug der Hexengruppen an.

Mädle zur Mamma: Mamma, i will au so a Larv’!

Mama: Sei schtill, du brauchsch koi Larv’, du bisch au so wiascht gnuag!